Was sind multifokale Kontaktlinsen?

04.05.2016 15:30

Irgendwann passiert es jedem von uns:  Ab einem Alter von ca. 40 Jahren schleicht sich die Alterssichtigkeit (Presbyopie) ein. Unsere Augenlinse wird härter und verliert an Elastizität. Die natürliche Folge dieses Alterungsprozesses: Die Fokussierung der näheren Objekte fällt unseren  Augen immer schwieriger. Selbst die einfachsten Dinge des täglichen Lebens gestalten sich plötzlich unendlich schwer: Der Umgang mit dem Handy, das Lesen einer Zeitung oder des Beipackzettels. Der Gang zum Augenarzt endet meistens mit einer Lesebrille. Aber muss das sein?

Eine Alternative zur Brille bieten auch Kontaktlinsen, vor allem für diejenigen, die bereits in jüngeren Jahren Kontaktlinsen getragen haben. Sie wollen meistens auch später auf die Vorzüge einer unsichtbaren Sehhilfe nicht verzichten. Abhilfe schaffen multifokale Kontaktlinsen. Die Funktion dieser Kontaktlinsen ähnelt der Funktionsweise einer Bifokal-Brille, die altersbedingte Weitsichtigkeit in Kombination mit einer Fehlsichtigkeit korrigiert. Man unterscheidet zwei Herstellungssysteme solcher Kontaktlinsen: Das alternierende System und das bivisuelle System. Beim alternierenden System sind die Stärkebereiche (nah und fern) der Kontaktlinsen optisch voneinander getrennt. Senkt man den Blick, sieht man nah. Schaut man geradeaus, sieht man fern. Die Zwischenbereiche sind nicht vorhanden. Das scharfe Sehen mit dieser Art Kontaktlinse stellt sich nach einer Eigewöhnungszeit ein. Die Nachteile dieses Systems sind mit einer Multifokal-Brille zu vergleichen. Beim bivisuellen System werden beide Bereiche gleichzeitig auf der Netzhaut scharf abgebildet. In diesem Fall braucht unser Gehirn etwas Zeit und Übung,  um sich auf das gerade relevante Bild zu konzentrieren.

Dieses Kontaktlinsensystem ist mit der Funktionsweise einer Gleitsichtbrille zu vergleichen. Zwar werden die multifokalen Kontaktlinsen immer mehr „augenfreundlicher“ und leistungsfähiger, dennoch können sie die in jungen Jahren vorhandene Sehkraft nicht zu 100 Prozent wiederherstellen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Auswahl der Multifokallinsen an die alltäglichen Bedürfnisse des Kontaktlinsenträgers anzupassen. Dabei ist zu beachten, dass die Brillenwerte nicht auf Kontaktlinsen übertragen werden können und das die Anpassung der Kontaktlinsen nur vom Augenarzt oder Optiker vorgenommen werden kann.

Multifokale Kontaktlinsen bei www.bestpricelens.de


Passende Artikel

  • Biofinity® Multifocal

    Biofinity® multifocal Kontaktlinsen mit Aquaform® Comfort Science™  für ein komfortables Kontaktlinsentragen den ganzen Tag und den gesamten Linsenzyklus. Silikon-Hydrogel mit hohem Wassergehalt und hoher Sauerstoffdurchlässigkeit Die Balanced Progressive™ Technology von CooperVision verwendet zwei verschiedene optische Zonen, um hervorragende Sicht zu gewährleisten – in der Nähe, in der Ferne und überall dazwischen.  

    54,90 €*

  • Biotrue® ONEday for Presbyopia

    Der Wassergehalt von Biotrue ONEday for Presbyopia entspricht mit 78% dem der Hornhaut für ein angenehmes Tragegefühl während des gesamten Tages. Die Kontaktlinsen-Oberfläche ahmt zudem die Lipidschicht durch den Einsatz eines oberflächenaktiven Stoffes zur Minimierung der Dehydration nach – so dass die Kontaktlinse während der Tragezeit kaum austrocknet und eine hohe optische Qualität entsteht. Zusätzlich liefert Biotrue ONEday for...

    29,90 €*

  • PureVision2 for Presbyopia

    Multifokale Monatslinsen von Bausch + Lomb. Wichtigste Eigenschaften & Vorteile: Klare Sicht in allen Entfernungen mit dem 3-Zonen-Progressive Design Tragekomfort spontan und über den gesamten Tag mit der ComfortMoist Technologie Sehr hohe Sauerstoffdurchlässigkeit für weiße und gesund aussehende Augen Schnelle und erfolgreiche Anpassung durch konsistentere Stärkenprofile Verlänngertes Tragen bis zu 30 Tage und Nächte...

    60,90 €*

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.