Fitte Augen – auch im Herbst

23.09.2015 15:15

Der Herbst ist für viele eine schöne Zeit. Die unangenehm heißen Temperaturen des Sommers gehören der Vergangenheit an – jetzt wird es milder. Und dann zeigen die Bäume wieder ihre volle Farbenpracht und wetteifern miteinander in den schönsten und kräftigsten Rot-, Braun- und Gelbtönen. Doch für viele ist der Herbst auch eine unangenehme Zeit. Schnell wird es kälter, man muss die Heizung anmachen und erkältet sich leicht. Für die Augen ist diese Zeit auch stressig. Hier erfahrt ihr, wie ihr eure Augen im Herbst unterstützen könnt.

Im Herbst lauern die Gefahen für die Augen nicht nur in Keimen und Viren, sondern auch in der Heizungsluft. Die unnatürliche Heizungsluft ist trocken und kann daher auch dazu führen, dass der Tränenfilm rascher verdunstet. Trockene, brennende Augen können ziemlich unangenehm sein. Wie kann ich meinen Augen bei trockener Heizungsluft helfen?

Hier hat man verschiedene Möglichkeiten. Erst einmal könnte man die Luft im Raum verändern, indem man regelmäßig lüftet und so frische Luft hereinlässt. Außerdem kann man durch Luftbefeuchter für eine höhere Luftfeuchtigkeit sorgen.
Man könnte sich auch sooft wie möglich Pausen im Freien einlegen, um an der frischen Luft zu sein.
Dann könnte man auch Benetzungstropfen zur Hilfe nehmen. Diese unterstützen den Tränenfilm, geben dem Auge Feuchtigkeit und sorgen für ein besseres Gefühl.
Ganz wichtig ist außerdem dem Körper und damit schlussendlich auch dem Auge – an sich ausreichend Flüssigkeit zu geben: Also, genug trinken!

Gesunde Ernährung

Neben dem Trinken spielt auch sonst die Ernährung eine wichtige Rolle, wenn wir uns wohlfühlen möchten. Zum Bild des rotbraunen Herbstes passt wohl kein Gemüse so gut wie der Kürbis. Dieser ist nicht nur als Zierde schön anzusehen, sondern beherbergt neben viel Wasser, auch viele wichtige Stoffe für uns. So enthalten Kürbisse zum Beispiel viel Beta-Carotin (weswegen sie auch orange sind), welches für die Sehkraft wichtig ist.Um euch ein wenig Appetit zu machen, habe ich für euch ein Rezept für eine Kürbissuppe gesucht. Na dann, guten Appetit!

Kürbissuppe

 

 

Zutaten:

2kg Kürbisfleisch, 500g Karotten, 1kg Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 2 EL Butter, 2l Gemüsebrühe, 250ml Milch, Salz und Pfeffer

Der Kürbis muss zuerst geschält und entkernt werden. Dann könnt ihr das Fleisch kleinschneiden. Die Karotten, Kartoffeln und Zwiebeln schält ihr, wascht sie und schneidet sie dann in kleine Stücke.

Zubereitung:

Lasst die Butter in einem Topf zergehen und dünstet dann die Zwiebeln darin an. Dann löscht ihr es mit der Gemüsebrühe und lasst das ganze aufkochen. Jetzt einfach das restliche Gemüse dazugeben und garen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann 45 Minuten lang kochen lassen. Danach alles pürieren und warm servieren (gefunden auf www.chefkoch.de).

 

Mhhh, nicht nur lecker, sondern auch gesund und bei kaltem Wetter die reinste Wohltat.

 

Mehr Tipps hier: http://www.hna.de/gesundheit/trockene-augen-winter-tipps-jetzt-helfen-mz-1557791.html

 


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.