Praktischer als eine Brille?

15.07.2013 14:15

Vielleicht überlegst du gerade, ob du lieber Kontaktlinsen tragen möchtest? Beim Sport oder einfach in deiner Freizeit, wenn es um die volle Bewegungsfreiheit geht, sind Kontaktlinsen oft praktischer als eine Brille. Hier sind unsere Top 5 Gründe, warum man Kontaktlinsen braucht.

Platz Nummer 5: Eine Brille kann man schon mal verlegen und sich dann auch noch draufsetzen. Das kann unter Umständen ein teurer Spaß werden und der Ärger mit den Eltern ist vorprogrammiert. Kontaktlinsen kann man schlecht verlegen, diese sitzen den ganzen Tag im Auge!

Platz Nummer 4: Die Augen hinter den Brillengläsern sehen manchmal kleiner und manchmal größer  aus. Schuld daran ist der umgekehrte Vergrößerungseffekt. Das ist zum Beispiel bei einer starken Fehlsichtigkeit im Minus- oder Plusbereich so. Hinter einem Minusglas sehen die Augen kleiner, hinter einem Plusglas größer aus. Außerdem schränken Plusgläser auch noch das Gesichtsfeld ein. Kontaktlinsen dagegen verstellen dein Gesicht nicht. Ob Plus oder Minus, man sieht immer natürlich aus. Bye, bye Brillenschlange!

Platz Nummer 3: Durch die Brille bekommt man diese hässlichen Druckstellen auf der Nase. Mit Kontaktlinsen kann so was nicht passieren!

Platz Nummer 2: Und wie wäre es mit einem Diskobesuch?  Bloß nicht mit einer Brille auf der Nase! Die Abhilfe schafft wieder eine kleine Kontaktlinse.

Und hier ist unser Favorit! Auf Platz Nummer 1 – Kontaktlinsen verringern das Verletzungsrisiko beim Sport! Es kann nichts runterfallen und zerbrechen. Vor allem die weichen Kontaktlinsen haben einen größeren Durchmesser, rutschen nicht so schnell weg und sind außerdem stabil. Man kann sich frei und unbeschwert bewegen.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.