Einsetzen und Abnehmen der Kontaktlinse

11.04.2016 06:45

Die richtige Handhabung von Kontaktlinsen ist ebenso wichtig wie die optimale Pflege der Kontaktlinse. Um Infektionen und Entzündungen der Augen zu vermeiden, ist es wichtig, dass sowohl beim Einsetzen, als auch beim Abnehmen der Kontaktlinse, einige Tipps und Hinweise beachtet werden.

Um Bakterien und kleine Schmutzpartikel vom Auge fern zu halten, sollte sich jeder Träger von Kontaktlinsen vor dem Einsetzen oder Abnehmen der Linsen gründlich die Hände mit Seife waschen. Anschließend wird die erste Kontaktlinse aus der Aufbewahrungsflüssigkeit des Linsenbehälters genommen. Hierbei ist es ratsam, sich grundsätzlich an eine feste Reihenfolge zu gewöhnen. Linsenbehälter sind immer mit einem „R“ für rechts und einem „L“ für links gekennzeichnet. Um Verwechslungen zu vermeiden, ist die Beachtung der gleichen Reihenfolge wichtig.

Damit die Kontaktlinse über eine ausreichende Feuchtigkeit verfügt, kann sie vor dem Einsetzen noch einmal mit Nachbenetzungslösung oder Kochsalzlösung befeuchtet werden. Die Kontaktlinse wird mit der hohlen Seite auf den rechten Zeigefinger gelegt, um die richtige Lage zu kontrollieren. Wölbt sich der Rand einer weichen Kontaktlinse wie bei einem Teller nach außen, muss die Linse vor dem Einsetzen umgestülpt werden.

Wer noch keine Erfahrung mit dem Einsetzen von Kontaktlinsen hat, sollte sich am besten einen Spiegel auf einen Tisch legen und sich mit dem Kopf darüber beugen. Dies ist einfacher, als vor einem Spiegel zu stehen. Die Kontaktlinse liegt immer noch auf dem rechten Zeigefinger, wobei nun mit dem rechten Mittelfinger das Unterlid vorsichtig nach unten gezogen wird. Mit dem Mittel- oder Zeigefinger der linken Hand wird das Oberlid nach oben gezogen, so dass das Auge weit geöffnet ist. Jetzt kann die Kontaktlinse mittig auf die Pupille gesetzt werden, die Augenlider werden losgelassen und ein leichtes Blinzeln sorgt dafür, dass die Linse sich automatisch zentriert.

Weiche Kontaktlinsen werden von Kontaktlinsenträgern wegen ihres hohen Tragekomforts als sehr angenehm empfunden. Dennoch dauert es in der Regel einige Minuten, bis sich Erstanwender an das Gefühl gewöhnt haben. Sollte die weiche Kontaktlinse im Auge schmerzen, ist es ratsam, die Linse noch einmal zu entfernen und auf einen möglichen Defekt zu kontrollieren. Ist die Kontaktlinse in Ordnung, kann sie auf die gleiche Weise, nach einem erneuten Abspülen, wieder eingesetzt werden.

Das richtige Abnehmen der Kontaktlinse erfolgt auf ähnliche Weise. Hierzu wird das Auge weit geöffnet und der Blick nach oben gerichtet. Mit dem rechten Zeigefinger kann die Kontaktlinse nun in Richtung der unteren Augenhälfte geschoben werden. Weiche Kontaktlinsen können nun, leicht zwischen Daumen und Zeigefinger gebogen und herausgenommen werden. Ein starkes Knicken sollte allerdings vermieden werden.

Das Abnehmen harter Kontaktlinsen wird von vielen Kontaktlinsenträgern als sehr einfach beschrieben. Hierzu kann entweder ein kleiner Sauger verwendet werden, der einfach auf die Pupille aufgesetzt wird und beim Zurückziehen die harte Kontaktlinse entfernt. Wer keinen Sauger benutzt, kann einfach das Augenlid in Richtung Ohr ziehen und in der Regel löst sich die Linse von allein. Nach dem Abnehmen der Kontaktlinsen ist es wichtig, dass sie mit dem passenden Kontaktlinsenpflegemittel gereinigt werden.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.