Gebt den Augen Vitamine!

09.10.2015 17:00

Nicht nur gegen Erkältungen helfen Vitamine, sondern sie sind allgemein wichtig, damit unser Körper richtig funktioniert und wir gesund sind. Auch bei unserem Sehvermögen spielen Vitamine eine wichtige Rolle.

Vitamine sind eigentlich chemische Verbindungen, die unter anderem für unseren Stoffwechsel, den Zellaufbau, das Immunsystem und die Energiezufuhr wichtig sind. Ein Vitaminmangel kann verheerende Folgen nach sich ziehen, wobei auch eine Überdosis schädlich sein kann.

Nicht nur gegen Erkältungen...

...helfen Vitamine, sondern sie sind allgemein wichtig, damit unser Körper richtig funktioniert und wir gesund sind. Auch bei unserem Sehvermögen spielen Vitamine eine wichtige Rolle.

Für die Augen von Bedeutung...

...sind verschiedene Vitamine, Farb- und Mineralstoffe. Sogar schon die kleinen Kinder können einem sagen, dass Karotten für die Augen von Bedeutung sind. Stimmt das? Wenn ja, warum ist das so? Ja, es stimmt tatsächlich. In den Karotten ist reichlich Beta-Carotin enthalten, welches in unserem Körper zu Vitam A umgewandelt wird. Vitamin A wiederum ist wohl das Vitamin, das für die Augen am wichtigsten ist. Es schützt nämlich die Netzhaut und die Linse vor Zellangriffen und sorgt für die Bildung des Sehpurpurs, das die Lichtsinneszellen benötigen. Hat man nun einen Vitamin-A-Mangel, macht sich dies meist darin bemerkbar, dass man nachts oder im Dunkeln nicht mehr scharf sieht. Weitere Konsequenzen wären verminderte Tränenflüssigkeit und eine verhornte Bindehaut. Neben Vitamin A brauchen die Augen auch Vitamin C und E sowie das Mineral Zink. Diese schützen ebenfalls vor Zellschäden. Farbstoffe wie Lutein und Zeaxanthein schützen die Augen vor schädlichem Blaulicht und beugen einer Makuladegeneration vor.

Wo zu finden?

Es ist gut zu wissen, welche Vitamine und Nährstoffe wichtig für die Augen sind, aber wo sind sie zu finden? Beta-Carotin findet sich meist in farbintensivem Gemüse und Obst, z.B. in Karotten, Paprika, Aprikosen, Rote Beete, Spinat, Tomaten, Brokkoli, Papaya und Feldsalat. Es findet sich auch noch in Fischleber, Milchprodukten und Eiern. Da Vitamin A fettlöslich ist, sollte man diese Gemüsearten am besten mit Öl oder Fett verzehren, z.B. ein leckeres Käsebrot mit frischen Karotten oder ein Feldsalat mit Kürbiskernöl – schmeckt echt lecker und ist dabei noch gesund. Vitamin C kommt am häufigsten in Zitrusfrüchten, aber auch Schwarzen Johannisbeeren, Petersilie, Paprika, Brokkoli und Weißkohl vor. Vitamin E erhalten wir in Pflanzenölen, Nüssen, Soja, Spargel oder Grünkohl. Farbstoffe wie Lutein finden sich ebenso in grünem Gemüse wie Brokkoli, Grünkohl oder auch Spargel.

Überdosierung

Man darf es mit den Vitaminen allerdings nicht zu gut meinen. Eine Überdosis Beta-Carotin kann zu orangefarbener Haut, aber auch Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Leberschäden führen. In der Regel ist es nicht einfach eine Überdosis zu erhalten, aber Experten raten die Vitamine über die Nahrung und nicht über Nahrungsmittelergänzungspräparate zu sich zu nehmen.

Rezept

Na, habt ihr schon Appetit auf etwas Gesundes bekommen? Dann habe ich ein Rezept für euch, welches ich im Internet gefunden habe: Möhren-Cremesuppe Ihr benötigt für 2 Portionen: 300g Möhren, 20g Butter, ½ L Gemüsebrühe, 75g Schmand, etwas Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer. Die Karotten schälen, waschen und klein schneiden, dann mit Butter in einem Topf andünsten. Gemüsebrühe hinzufügen, bis die Möhren bedeckt sind und bei schwacher Hitze 10min. garen. Danach die Karotten pürieren, restliche Gemüsebrühe hinzufügen, Schmand unterühren und mit Gewürzen abschmecken. Viel Spaß :) Mehr Infos zum Thema findet ihr hier:

www.berlin.de

www.fid-gesundheitswissen.de

www.t-online.de

www.ivoc.de

www.netdoktor.de

www.spiegel.de

www.wissen.de

www.spitzbarts-gesundheitspraxis.de

www.gesundheitsfrage.net


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.