Kontaktlinsen und Brillen im Vergleich

15.06.2016 13:45

Kontaktlinsen werden mittlerweile neben Brillen oft zur Behandlung der Fehlsichtigkeit eingesetzt. Zu den häufigsten Fehlsichtigkeiten gehören die Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie), Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) sowie die Alterssichtigkeit (Presbyopie). Brillen und Kontaktlinsen sorgen für eine optimale Korrektur der Fehlsichtigkeit. Im Vergleich zur Brille schneiden Kontaktlinsen jedoch häufig besser ab.

Beginnen wir mit den optischen Vorteilen von Kontaktlinsen. Kontaktlinsen sind sehr ästhetisch, da sie das Aussehen nicht verändern, wie es bei Brillenträgern der Fall ist. Auch wenn es unzählige modische Brillengestelle gibt, fühlt sich nicht jeder mit einer Brille wohl. Hinzu kommt, dass Brillen oftmals als störend empfunden werden. Durch das Brillengestell wird das Sichtfeld eingeschränkt und zusätzlich können die Brillengläser aufgrund von Spiegelungen zu optischen Störungen führen. Unangenehm sind auch die häufig auftretenden Druckstellen auf der Nase oder hinter den Ohren. Da die Brille in der Regel ganztägig getragen wird, muss sie auch vielen Belastungen standhalten. Dies hat zur Folge, dass die Brille häufiger vom Optiker gerichtet werden muss, weil Bügel oder Nasensteg verbogen sind.
Ein Problem, das jeder Brillenträger kennt, ist auf die Witterung zurückzuführen. Kommt man aus der Kälte in einen warmen Raum, ist die Sicht durch beschlagene Brillengläser erst einmal beeinträchtigt. Nicht weniger störend wirken sich Regentropfen auf den Brillengläsern aus. Im direkten Vergleich schneiden Kontaktlinsen in Bezug auf die oben genannten Gegebenheiten weitaus besser ab. Kontaktlinsen sind rein äußerlich nicht zu erkennen, es sei denn, der Kontaktlinsenträger entscheidet sich für farbige Kontaktlinsen, wie beispielsweise für Fun Linsen oder Crazy Lenses.
Ebenfalls lösen Kontaktlinsen keine optischen Störungen, wie Spiegeleffekte, aus. Druckstellen auf der Nase oder hinter den Ohren kommen nicht vor. Ebenso wenig wird die Sehqualität durch Brillengestell, Regen oder ungünstige Witterungsverhältnisse beeinträchtigt. Allein in dieser Hinsicht schneiden Kontaktlinsen besser ab als Brillen.
Auch beim Sport oder Schwimmen sind Kontaktlinsen wesentlich praktischer als Brillen und überzeugen durch ihren hohen Tragekomfort. Kommen wir zu einem weiteren Vorteil. Sehr starke oder komplizierte Fehlsichtigkeiten, wie zum Beispiel eine starke Hornhautverkrümmung (Astigmatismus), lassen sich mit Kontaktlinsen wesentlich besser korrigieren. Durch die Linsen wird eine höhere Sehschärfe erreicht, was für den Fehlsichtigen natürlich sehr vorteilhaft ist. Auch wird das gesehene Bild durch Kontaktlinsen nicht verändert. Die Korrektur einer starken Kurzsichtigkeit (Myopie) durch eine Brille führt dazu, dass das Gesehene optisch viel kleiner wahrgenommen wird. Bei starker Weitsichtigkeit (Hyperopie) wird das Bild stark vergrößert dargestellt, wenn eine Brillenkorrektur erfolgt. Da Kontaktlinsen direkt auf der Hornhaut des Auges aufliegen, wird das Bild weder vergrößert, noch verkleinert, sondern in der exakten Größe, übertragen.
Ob harte oder weiche Kontaktlinsen zur Korrektur besser geeignet sind, sollte der Augenarzt oder Optiker bei der Kontaktlinsenanpassung entscheiden. Vor dem Kauf sollte in jedem Fall ein Kontaktlinsentest erfolgen, um mögliche Probleme mit den Linsen frühzeitig auszuschließen.

Einziger Nachteil von Kontaktlinsen ist die Pflege und Reinigung der Linsen, die sehr gewissenhaft und hygienisch erfolgen muss. Ebenfalls ist es möglich, dass Fehlsichtige mit empfindlichen Augen wegen dieser Problematik auf das Tragen von Kontaktlinsen verzichten müssen. Erkrankungen, die durch das Tragen von Kontaktlinsen hervorgerufen werden können, sind nicht im eigentlichen Sinne als Nachteil zu bewerten, da die meisten Infektionen oder Krankheiten auf die mangelnde Hygiene bei der Pflege zurückzuführen sind.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.