Sonne, Schnee und trockene Luft

18.01.2016 14:30

"Die Sonne scheint ja nicht, da brauche ich heute keine Sonnenbrille", genau so denken viele von uns und hier schleicht sich ein Denkfehler ein: Denn selbst im Winter ist die Gefahr  der UV-Strahlung nicht verschwunden, man sieht sie nur weniger.

Besonders im Winter ist das Sonnenbrille-Tragen in Skigebieten Pflicht! Durch viel Schnee wird die Sonne stark reflektiert und erhöht damit die UV-Strahlung, was sich dann auf unsere Augen negativ auswirken kann.

Viele Kontaktlinsenhersteller bringen UV-absorbierende Kontaktlinsen auf den Markt, was im ersten Augenblick besser als gar kein UV-Schutz ist. Leider bedecken Kontaktlinsen nicht das ganze Auge, was bedeutet, dass dieses nicht vollständig vor UV-Strahlung geschützt ist. Deswegen wird das Sonnenbrille-Tragen auch für Menschen mit UV-absorbierenden Kontaktlinsen sehr empfohlen.

Schnee, kalte Temperature, das ist die perfekte Zeit, um einen schönen Winterurlaub in den Bergen zu erleben. An dieser Stelle ist eine gute Skibrille sehr zu empfehlen: Bei den eisigen Temperaturen und der starken Sonne schützt sie das Auge während einer rasanten Talfahrt nicht nur vor Ästen, Schnee oder Ähnlichem, sondern auch vor Zugluft und einem verstärkten Austrocknen der Augenoberfläche.

Gerade im Winter ist der Wechsel zwischen kalt und warm besonders spürbar, z. B. beim Aussteigen aus dem warmen Bus/Zug in die Kälte oder umgekehrt.

Viele Leute haben im Winter durch diese kalt-warm Umschwünge noch mehr Probleme mit trockenen Augen. Durch die sehr warme und trockene Luft kann es zu einem Trockenheits-, einem Fremdkörpergefühl oder einem Brennen im Auge kommen. Um diesen Problemen vorzubeugen, sollte man Benetzungsmittel benutzen.

Wer eher nicht auf kaltes Wetter steht und stattdessen lieber den Sommer zurückhaben will, gönnt sich mal einen Tag in der Sauna. Stellt euch vor: Ihr sitzt in der Sauna, und die Brille ist schon wieder beschlagen? Das Problem hättet ihr mit Kontaktlinsen nicht. Allerdings kann es durch die sehr heiße und trockene Luft zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen oder es läuft Schweiß ins Auge, was Brennen und vermehrte Ablagerungen verursachen kann. Damit so etwas erst gar nicht zum Problem wird, benetzt ihr eure Augen/Kontaktlinsen vor und nach dem Saunabesuch.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.