Müde Augen und Augenringe

29.10.2015 14:30

Hast du manchmal müde Augen und Augenringe? Möchtest du diese verstecken? Hier zeigen wir dir, was du dagegen tun kannst. Du wirst vielleicht staunen, welche Mittel es alles gibt...

Warum sehen meine Augen nur so müde aus?

Müde Augen können natürlich unterschiedliche Gründe haben. Abgesehen von Erbanlagen ist es ganz klar Stress, Schlafmangel und Müdigkeit. Das zeichnet sich nun mal im Gesicht ab, da sich die Blutgefäße verengen und sich Blut und Gewebeflüssigkeit anstauen, was wir als Schatten unter dem Auge sehen. Doch nicht nur zu wenig Schlaf, auch eine falsche Ernährung kann die Ursache für Augenringe sein. Zu wenig Flüssigkeit oder zu viel Salz lassen die Augen müde wirken.

Kaschiertipp Nr. 1: Altbewährtes

Wer viel Zeit hat, kann auf altbewährte Methoden aus Großmutters Nähkästchen zurückgreifen. Dazu gehören zum Beispiel Löffel aus der Tiefkühltruhe, die man sich auf die Augen legen kann. Warum soll das helfen? Weil Kälte die Durchblutung anregt und somit das angestaute Blut, das für die Schatten sorgt, wieder besser fließen kann und sich die Schatten zurückbilden. Ähnlich wie die Löffel wirken auch Gurkenscheiben oder kalte Teebeutel. Man sollte Beutel mit schwarzem oder grünem Tee nehmen und diese nach dem Aufgießen erkalten lassen oder auch kurz in die Tiefkühltruhe legen. Im Tee finden sich Stoffe, die die Blutzirkulation anregen. Zusammen mit der Kälte bildet sich dann ein gutes Team. Der Nachteil dieser bewährten Hausmittel ist jedoch, dass sie zeitintensiv sind und nicht jeder morgens die Zeit hat, sich noch einmal mit Teebeuteln oder Gurkenscheiben auf den Augen zu entspannen. Es ist vielleicht eher etwas fürs Wochenende.

Kaschiertipp Nr. 2: Massage

Eine kurze Augenmassage am Morgen kann kleine Wunder bewirken. Sanfter Druck regt den Blutkreislauf an und so mancher Schatten bzw. Augenring kann abgeschwächt werden. Immer schön von Innen nach Außen sanft auf die Augenpartie trommeln oder das Augenlid sanft massieren. Möchte man seinen Augen nur eine kleine Verschnaufpause gönnen, kann man auch die Handballen auf die geschlossen Augen legen, da Wärme und Dunkelheit eine entspannende Wirkung haben.

Kaschiertipp Nr. 3: Sauerstoff

Gut für müde Augen ist frische Luft. Ein Spaziergang und auch frische Luft in der Wohnung können erste Abhilfe schaffen. Natürlich ist auch immer genügend Schlaf ratsam. Am besten bei offenem Fenster, damit frische Luft an die Augen kann.

Kaschiertipp Nr. 4: Pflegemittel

Hat man öfter unter dunklen Augen und Augenringen zu leiden, ist vielleicht eine intensivere Pflege der Augenpartie anzuraten. Man sollte Pflegeprodukte wählen, die auch eine abschwellende oder kühlende Wirkung haben. Empfohlen werden Mittel mit Tee-Extrakten, Vitamin E und Koffein.  Für eine bessere Durchblutung sollen auch Rosskastanie, Rucus und Mangan sorgen. Maulbeer-, Algen- und Grapefruitextrakte wirken aufhellend.

Kaschiertipp Nr. 5: Schminke

Das Schminken ist wohl der beliebteste, effektivste und schnellste Kaschiertipp für Augenringe. Doch wie schminkt man sich am besten? Welche Produkte sollte man nehmen?

a) Lippenstift ?!

Lippenstift und Augen? Hört sich komisch an, ist aber ein Geheimtipp. Ein orangefarbener Lippenstift wirkt neutralisierend und leicht auf den Schatten aufgetragen kann er kleine Wunder wirken. Einfach mal ausprobieren! Am besten noch mit Make-up oder Concealer überdecken.

b) Concealer

Concealer dienen als Grundlage für Make-up. Der Begriff „Concealer“ kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „Verbergender“. Für das Kaschieren der Augenringe eignen sich Concealer in Rosé-Tönen. Um den passenden Concealer für die Augenpartie zu finden, benötigt man das richtige Gefühl für die Farbe. So sollte die Farbe des Concealers der Hautfarbe entsprechen oder eine Nuance heller sein als der eigene Teint. Passt der Farbton nicht, wirkt man vielleicht wie ein Clown oder eine Eule oder man sieht krank aus. Am besten ist es den Concealer gleich an der Augenpartie zu testen, um zu sehen, ob die Farbe passend ist. Übergänge sollten gut verwischt werden, so dass der Concealer praktisch unsichtbar wird. Man kann den Concealer leicht an der unteren Augenpartie einklopfen.

c) Abdeckstift

Ähnlich wie ein Concealer ist ein Abdeckstift anzuwenden. Es gibt z.B. grüne Abdeckstifte oder Crèmes, die gerötete und geschwollene Augen retuschieren. Das Grün wirkt hierbei neutralisierend.

d) Make-Up

Das Make-up wird über den Concealer oder Abdeckstift aufgetragen. Es sollte gleichmäßig im ganzen Gesicht verteilt werden, damit die Haut nicht fleckig wirkt. Hat das Make-up Glanzpigmente, wirkt es zudem aufhellend und die dunklen Stellen unter den Augen sind wie weggeblasen. Puder eignet sich jedoch nicht so gut, da sich die feinen Partikel in Falten festsetzen können und so auffälliger sind.

e) Weitere Schminke

Man kann auch von den dunklen Augenringen ablenken, indem man andere Stellen mehr betont. Empfohlen wird ein heller, vielleicht silberner, Lidschatten unter den Augenbrauen und weiter unten einen warmen Braunton. Falls die Lider geschwollen sein sollten, wirkt diese Farbkombination etwas ablenkend. Auch geschwungene und farbintensive Wimpern lenken den Blick von den müden Augen ab.

Noch weitere Informationen findet ihr hier:


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.