Kontaktlinsen und Sonnenbrillen

30.05.2016 11:15

Kontaktlinsen verfügen über zahlreiche Vorteile und eignen sich auch zur Korrektur von sehr komplizierten Sehfehlern, wo eine Brille kaum noch zu einem optimalen Ergebnis führen würde. In den Sommermonaten und an sehr hellen Tagen ist es nötig, dass die Kontaktlinsen mit einer Sonnenbrille kombiniert werden, um Schädigungen der Augen durch zu helles Licht zu vermeiden. Die Sonnenbrille schützt die Augen vor schädlichen ultravioletten Strahlen, die auch als UV-Strahlen oder UV-Licht bezeichnet werden. Wer dauerhaft auf das Tragen einer Sonnenbrille verzichtet, riskiert Augenreizungen, Schäden an der Netzhaut und der Hornhaut.

Besonders in südlichen Ländern ist das Tragen einer Sonnenbrille unbedingt anzuraten, da sonst ein grauer Star auftreten könnte und im schlimmsten Fall die Erblindung droht. Je intensiver die Sonnenbrille vor einfallenden UV-Strahlen schützt, desto besser ist dies für die Augen. Sehr kleine Brillengläser der Sonnenbrille sind kaum zum Schutz vor den Sonnenstrahlen geeignet. Auch wenn kleinere Brillenmodelle gerade ganz groß in Mode sind, sollte man hierauf besser verzichten. Ausreichender UV-Schutz ist erst dann gegeben, wenn die Sonnenbrille möglichst dicht an den Augen abschließt und so wenig Streulicht an den Seiten wie möglich durchlässt. Nun sind Sonnenbrillen natürlich mit unterschiedlichen Tönungen im Handel erhältlich und man könnte annehmen, dass eine sehr dunkle Tönung einen höheren Schutz vor UV-Strahlen bietet. Doch dem ist nicht so. Die Farbe und Stärke der Tönung hat nichts mit dem UV-Schutz zu tun. Deshalb kann auch eine etwas weniger stark getönte Sonnenbrille über einen hohen UV-Schutz verfügen. Beim Kauf einer Sonnenbrille sollte unbedingt auf eine gute Qualität der Brillengläser geachtet werden.

Finger weg von vermeintlichen Schnäppchen-Angeboten aus Asien. Auch wenn diese noch so chic aussehen, kann man davon ausgehen, dass sie nicht dem üblichen Sicherheitsstandard entsprechen. Auch sollte auf die Bezeichnung „UV-400“ sowie das CE-Zeichen geachtet werden. Im besten Fall lässt man sich von einem Optiker beraten und gibt lieber ein paar Euro mehr für eine Sonnenbrille aus, hat dann aber die Gewähr, dass es sich um hochwertige Markenqualität handelt. Man sollte immer bedenken, dass man schließlich schon Geld gespart hat, da man lediglich eine Sonnenbrille mit Tönung kaufen muss und kein Geld mehr in die Sehstärke für die Sonnenbrille investieren muss, weil die Kontaktlinsen für die Korrektur des Sehfehlers sorgen. Eine qualitativ hochwertige Sonnenbrille sollte man immer parat haben, ob mit oder ohne Kontaktlinsen. Die Augen werden es danken.


Passende Artikel

  • MyDay™ daily disposable

    Tageskontaktlinse mit UV-Schutz aus dem Hause CooperVision Sehhilfe bei Kurz- und Weitsichtigkeit  mit Smart Silicone™ – einem revolutionären Durchbruch in der Linsenchemie, der die Vorteile von MyDay™ erst möglich macht  bequemer täglicher Austausch  integrierte UV-Schutz: filtert 85 % der UVA- und 96 % der UVB-Strahlen heraus und fördert so eine langfristige Augengesundheit  Mehr Informationen zu dieser...

    ab 22,90 €*

  • Rythmic 55 Premium UV

    Monatskontaktlinse mit UV-Schutz aus dem Hause CooperVision besonders dünn außergewöhnlich guter Tragekomfort während des ganzen Tages integrierter UV-Filter schützt vor schädlichen UV-Strahlen

    26,90 €*

  • ACUVUE OASYS®

    2-Wochen-Kontaktlinse mit UV-Filter und hoher Sauerstoffdurchlässigkeit aus dem Hause Johnson&Johnson hoher Tragekomfort mit überdurchschnittlicher Sauerstoffdurchlässigkeit verlängertes Tragen UV-Filter Diese Linse bietet hohen Tragekomfort kombiniert mit einer überdurchschnittlichen Sauerstoffdurchlässigkeit. Auch für Augen geeignet, die sich unter schwierigen Bedingungen müde und trocken anfühlen. Diese Kontaktlinse...

    ab 19,90 €*

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.