Ins Auge greifen

16.07.2013 14:15

Sich selber ins Auge fassen?
Für viele sind Kontaktlinsen Neuland und die erste Frage, die bei Leuten auftaucht, die Kontaktlinsen tragen wollen, ist meist:  Wie bekomme ich die Kontaktlinsen ins Auge?

Die folgenden Tipps sollen euch helfen. Es ist wirklich ganz harmlos :-)

Ihr fasst euch gar nicht ins Auge!

Im Laufe des Lebens hat man sich bestimmt schon einmal aus Versehen ins Auge gefasst, keine schöne Erfahrung. Nicht-Kontaktlinsenträger befürchten, dass das Einsetzen der Kontaktlinsen dasselbe unangenehme Gefühl auslöst, dem ist aber nicht so. Fakt ist: Beim Einsetzen der Kontaktlinsen fasst man sich nicht direkt ins Auge. Zwischen Finger und Auge befindet sich die Kontaktlinse und diese ist extra so geschaffen, dass sie das Auge so wenig wie möglich irritiert.

Erfahrung macht den Meister

Das erste Mal Kontaktlinsen. Man ist ein wenig aufgeregt, das erschwert das Einsetzen der Kontaktlinse noch mehr. Manch einer hat eine halbe Ewigkeit gebraucht, um beim ersten Mal die Kontaktlinsen reinzubekommen, nur um dann vom Optiker zu hören “…und jetzt machen sie die mal wieder raus”. Es ist etwas Neues, etwas Ungewöhnliches, aber später ist es für viele so einfach wie Zähneputzen.

Es ist reine Routine, Gewöhnungssache und wie immer halb so schlimm als es vom Zugucken aussieht.

Tipps und Tricks

Im Großen und Ganzen wird der Optiker euch alle Einzelheiten erklären aber ein Tipp für euch:

Ruhe bewahren, keine Hektik und es tut auch gar nicht weh. Je aufgeregter ihr seid, desto schwerer macht ihr es euch. Nach einer gewissen Zeit merkt ihr selbst, dass keine weiteren Fähigkeiten benötigt werden, um Kontaktlinsen einzusetzen. Man braucht  gerade ca. 30 Sekunden im Bad.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.