Pilzbefall von Kontaktlinsen

13.09.2016 11:00

Pilze kennt jeder.
Schimmel und Pilze können nicht nur im Wald, in der Wohnung und auf altem Essen vorkommen, sondern auch da, wo man sie kaum vermuten möchte: auf Kontaktlinsen! Das klingt furchtbar und ist es auch. Es muss aber nicht passieren, wenn ihr als Kontaktlinsenträger alles richtig macht.

Wer sind die Übeltäter ?

Man kann  hier zwischen zwei Arten von Pilzen unterscheiden:  Schimmelpilz (Aspergillus niger) und Hefepilz (Candida albicans).
Genauso wie Amöben, können Pilze in Pflanzen, in der Luft und in der Erde vorkommen. Außerdem sind sie auch im Wasser heimisch (Süß- und Salzwasser) und können durch kleinste Verletzungen auch in die Hornhaut eurer Augen gelangen. Eine solche Infektion ist aber wirklich höchst selten.


Wie kommen Pilze aber auf die Kontaktlinsen?

Wie bereits erwähnt kommen Pilze in der Natur überall vor. Achtet man nicht genug auf Hygiene, könnten auch Kontaktlinsen betroffen werden. Das ist ähnlich wie bei Schimmelbildung in der Wohnung.
Wichtig ist daher, dass ihr immer die Pflegehinweise beachtet. Dazu gehört:

  • Hände vor dem Anfassen der Konatktlinsen gründlich mit Wasser und Seife reinigen sowie abtrocknen
  • Kontaktlinsen täglich mit einem Kontaktlinsenpflegemittel (niemals mit Leitungswasser) reinigen und am besten die Konatktlinsen damit abreiben
  • Den Linsenbehälter jeden Tag ausgießen, auf den Kopf stellen, trocknen lassen, mit Kontaktlinsenlösung reinigen und neu füllen
  • Pflegemittel nicht länger als 3 Monate verwenden und Linsenbehälter regelmäßig austauschen
  • Die Kontaktlinsen nicht länger tragen, als vorgesehen (Monatslinsen also nur 30 Tage ab dem ersten Tag und Tageslinsen nur einen Tag)

Lest hierzu auch unsere anderen Artikel zu diesem Thema, z.B. "Das Einmaleins für Monatslinsenträger".


Woran zu erkennen?

Woran erkennt man nun, dass die Konatktlinsen befallen sind?
Auf der Kontakltinse können sich „kleine, schwarze oder graue, erhabene Pünktchen“ bilden. Man kann diese nicht einfach reinigen, da die Pilze in das Material hinweinwachsen.
Die Kontaktlinse kann dann nicht mehr getragen werden!
Das Tragegefühl der Kontakltinsen wird sehr unangenehm und man hat ein Fremdkörpergefühl.
Die Augen können je nach Infektion gerötet sein und schmerzen oder man hat eine verschwommene Sicht. Dies kann natürlich alles auch andere Ursachen haben und sollte daher vom Sugenarzt abgeklärt werden.
Was ist zu tun?
Hat man tatsächlich eine befallene Kontaktlinse, muss diese sofort entsorgt werden. Sie kann auch in diesem Fall nicht mehr gründlich genug gereinigt werden, da die Pilze ja in das Material der Konatktlinse hinweinwachsen.
Entsorgt werden müssen auch alle Dinge, die mit der Kontaktlinse in Berührung kamen, z.B. der Linsenbehälter.
Sollten eure Augen sich anders anfühlen oder gar gereizt, gerötet oder entzündet sein, müsst ihr schnellstmöglich den Augenarzt aufsuchen. Natürlich kommt das nur äußerst selten vor. Der Arzt kann euch dann z.B. Augentropfen gegen den Pilz verabreichen. Wichtig ist es hier dann, schnell zu handeln. Somit wird es im Normalfall auch keine bleibenden Auswirkungen auf die Augen haben.


Wie kann man Pilzbefall vorbeugen?

Achtet immer auf ausreichend Hygiene der Kontaktlinsen. Befolgt die oben genannten Pflegehinweise und verzichtet auf Leitungswasser. Auch beim Duschen und Schwimmen ist Vorsicht geboten. In Verbindung mit Wasser vielleicht lieber auf Tageslinsen umsteigen, diese werden ja dann entsorgt.
Allgemein könnte ein Zwei-Stufen-Pflegesystem wirksamer als ein Ein-Stufen-System sein. Erkundigt euch hierbei doch bei eurem Spezialisten. Ganz wichtig ist es auch regelmäßig, also mindestens einmal im Jahr, euren Konatktlinsenspezialisten aufzusuchen und eure Augen untersuchen zu lassen.


Wir fassen zusammen

  • Es gibt 2 Pilze, die auch Konatktlinsen befallen können: Schimmelpilze (Aspergillus niger) und Hefepilze (Candida albicans).
  • Pilze kommen quasi überall in der Natur vor und Sporen können bei mangelnder Hygiene auf eure Kontaktlinse gelangen und ins Material eindringen.
  • Befallene Kontaktlinsen haben kleine, schwarze oder graue, erhabene Pünktchen und beim Tragen spürt man ein Fremdkörpergefühl.
  • Befallene Kontaktlinsen müssen sofort entsorgt werden, reinigen hilft hier nicht mehr. Alles was mit den Kontaktlinsen in Berührung - z.B. Behälter - kam muss ebenfalls entsorgt werden.
  • Immer auf ausreichende Hygiene achten und die Kontaktlinsen richtig reinigen. Niemals Leitungswasser verwenden.



Dieser Blogartikel dient nur der Information, er soll keinen medizinischen Rat geben. Im Zweifelsfall solltet ihr auf jeden Fall euren Kontaktlinsenspezialisten oder Augenarzt aufsuchen.

Quellen:

www.biomess.eu | www.optikerschuetz.de | www.coopervision.de/about-contacts | www.coopervision.de | infektiologie-hygiene.universimed.com | www.sueddeutsche.de


Passende Artikel

  • Orange SEPT

    One-Step Peroxid-Lösung mit Platinkatalysator für weiche Kontaktlinsen Orange SEPT ist ein Pflegesystem mit integriertem Reiniger zur Desinfektion, Benetzung, Aufbewahrung, Reinigung und Proteinentfernung für alle weichen Kontaktlinsen, insbesondere Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen. Nicht für farbige Kontaktlinsen geeignet. Ohne Konservierungsstoffe und daher bestens für empfindliche Augen geeignet. Durch 3%-Peroxid wird eine...

    26,90 €*

    Inhalt: 1.08 Liter (24,91 € * / 1 Liter)

  • AOSEPT® PLUS mit HydraGlyde®

    Peroxidystem für makellose Reinheit und Komfort mit verbesserter Benetzung aus dem Hause Alcon® kraftvolle DREIFACH-WIRKUNG desinfiziert zuverlässig reinigt tiefenwirksam ohne Konservierungsmittel für langanhaltenden Tragekomfort besonders für empfindliche Augen geeignet nach dem Öffnen 3 Monate haltbar für weiche und harte (formstabile) Kontaktlinsen geeignet   Die Neutralisation der Desinfektionslösung,...

    ab 6,90 €*

    Inhalt: 0.09 Liter (76,67 € * / 1 Liter)

  • Oxysept® Comfort

    Nicht mehr erhältlich. Pflegesystem von von AMO für empfindliche Augen Einstufiges Peroxidpflegesystem für alle weichen Kontaktlinsen Nach Öffnen 60 Tage haltbar Das einstufige System ist geeignet zur Desinfektion, Neutralisation und Aufbewahrung von weichen Kontaktlinsen. Es enthält das Augenvitamin B12, das als essenzielles Vitamin auch natürlich im Körper vorkommt. Es tönt die neutralisierte Oxysept-Comfort-Lösung zartrosa und...

    ab 59,80 €*

    Inhalt: 1.2 Liter (49,83 € * / 1 Liter)

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.