Krankheiten des Glaskörpers

30.10.2015 16:15

Was der Glaskörper ist, haben wir euch in unserem Artikel „Der Glaskörper“ gezeigt. Jetzt möchten wir euch kurz 3 Krankheiten erklären, von denen der Glaskörper betroffen sein kann.

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema. Er soll weder beraten noch Diagnosen stellen, sondern nur einen einfachen Überblick über Krankheiten geben. Solltest du Probleme mit deinen Augen und der Sicht haben, ist es auf jeden Fall ratsam deinen Augenarzt aufzusuchen.

Asteroide Hyalose

Bei der Asteroiden Hyalose kommt es zu Trübungen im Glaskörper, die wie Sterne oder Asteroiden am Nachthimmel erscheinen - daher auch der Name. Diese Art der Eintrübungen kommen hauptsächlich  bei Menschen und Hunden vor. Wieso sie Eintrübungen entstehen, ist noch nicht ganz bekannt. Wissenschaftler gehen aber davon aus, dass es Zusammenhänge mit Diabetes Mellitus oder Bluthochdruck gibt. Bei Hunden ist es eine allgemeine Alterserscheinung. Asteroide Hyalose wirkt sich nicht allzu beeinträchtigend auf die Sehkraft aus, weshalb sie oft nicht behandelt werden muss. Fühlt man sich jedoch durch die „Sterne“ gestört, könnte eine Glaskörperentfernung Abhilfe schaffen. Der leere Raum im Auge, wo vorher der Glaskörper war, wird dann durch Flüssigkeit oder Gas ausgefüllt. Natürlich muss gründlich abgewägt werden, ob eine Glaskörperentfernung im bestimmten Fall sinnvoll und vernünftig ist. Meist ist die einfachere Variante tatsächlich mit den Eintrübungen zu leben.

Synchisis scintillans

Der Begriff kommt aus dem lateinischen und bedeutet so viel wie „blinkende Verwirrung“. Zur Synchisis scintillans kommt es durch Ein- oder Ablagerungen von Cholesterinkristallen im Glaskörper. Diese sind frei im Glaskörper beweglich und führen zu Trübungen. Sie werden von außen nicht wie Sterne wahrgenommen, sondern eher wie goldene Punkte. In der Regel wird die Sehkraft nicht dadurch beeinträchtig. Meist tritt diese Erkrankung als Folge von häufigen Entzündungen oder Blutungen im Auge auf. Behandelt werden kann die Krankheit wie die Asteroide Hyalose nur durch eine Entfernung des Glaskörpers. Es muss eben auch wieder abgewägt werden, ob man mit den Trübungen leben kann oder doch lieber die Operationsrisiken der Glaskörperentfernung in Kauf nimmt.

 

Glaskörperblutung

Eine Glaskörperblutung kann verschiedene Ursachen haben. Oft sind äußere Einwirkungen oder andere Augenerkrankungen Schuld daran, dass Blut in den Glaskörper läuft. Diese Einblutung wird oft als dunkler Regen oder Ruß wahrgenommen. Bei entsprechenden Symptomen sollte auf jeden Fall der Augenarzt aufgesucht werden. Dieser kann dann die Ursache finden und Behandlungsmethoden aufzeigen.

Eine häufige Anomalie des Glaskörpers sind außerdem die sogenannten „Mouches Volantes“. Mehr dazu erfahrt ihr in einem weiteren Artikel.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.