Jan

30

2012

Glaukom-Vorsorge: Sehtest beim Augenarzt oder Optiker?

Abgelegt in Sehtest

SehtestEin Sehtest kann sowohl beim Augenarzt als auch beim Optiker durchgeführt werden. Häufig stößt man auf die Frage, ob es besser ist, einen Sehtest beim Augenarzt durchführen zu lassen oder beim Optiker. Rein fachlich gesehen, besitzt der Optiker selbstverständlich alle Qualifikationen, die nötig sind, um einen Sehtest durchzuführen. Doch oftmals ist es aus Vorsorgegründen besser, einen Augenarzt aufzusuchen. Erkrankungen der Augen sind nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen und werden selbst vom Betroffenen häufig nicht bemerkt. Hierzu zählt beispielsweise der erhöhte Augeninnendruck, der als grüner Star oder fachlich als Glaukom, bezeichnet wird.

Aber auch Fehlsichtigkeiten wie eine leichte Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung, können zu Beschwerden führen, die nicht mit den Augen in Zusammenhang gebracht werden. Wer häufiger unter Kopfschmerzen leidet, denkt meist nicht an eine Fehlsichtigkeit.

Sehtest beim Augenarzt oder Optiker?
Ob man einen Sehtest beim Augenarzt oder Optiker durchführen lassen sollte, hängt im Wesentlichen davon ab, ob Beschwerden bestehen oder nicht. Wer häufig unter Kopfschmerzen leidet, sollte vorsichtshalber einen Augenarzt aufsuchen, da dort verschiedene Untersuchungen durchgeführt werden können, die eine ärztliche Ausbildung erfordern. Junge Menschen, die keine Beschwerden haben, können grundsätzlich zunächst einen Optiker aufsuchen, um einen Sehtest durchführen zu lassen. Bestehen Probleme mit der Brille oder den Kontaktlinsen, ist es wiederum besser, sich bei einem Augenarzt untersuchen zu lassen, da dieser über entsprechende Geräte verfügt, um beispielsweise den Augenhintergrund zu untersuchen.

Glaukom- Eine ernst zunehmende Augenerkrankung
Das Glaukom gehört zu den gefährlichsten Augenerkrankungen, da der erhöhte Augeninnendruck unbemerkt zu einer schleichenden Erblindung führen kann. In der Regel tritt der grüne Star (Glaukom) bei älteren Menschen ab dem 40. Lebensjahr auf. Junge Menschen sind nur sehr selten betroffen. Um den Augendruck messen zu lassen, ist es deshalb gerade für ältere Personen wichtig, etwa einmal im Jahr einen Augenarzt aufzusuchen. Es gibt jedoch auch einige Gründe, die dafür sprechen, dass sich auch jüngere Menschen regelmäßig von einem Augenarzt untersuchen lassen. Hierfür sprechen beispielsweise familiäre Vorbelastungen, auf die wir gleich zurückkommen sowie bereits bestehende Erkrankungen.

Grüner Star: Familiäre Belastungen und Vorerkrankungen im Auge behalten
Grundsätzlich ist es ratsam, den Augeninnendruck ab dem 40. Lebensjahr etwa alle 3-5 Jahre vorsorglich messen zu lassen. Jüngere Menschen, die eine Augenverletzung durchgemacht haben, sollten sich ebenso regelmäßig untersuchen lassen. Daneben gibt es Risikogruppen, bei denen regelmäßige Augendruckmessungen auch in jungen Jahren angeraten werden. Hierzu gehören Angehörige von Glaukom-Patienten, sowie Menschen, die unter Diabetes mellitus leiden. Wer bereits eine schwerwiegende Augenentzündung, wie zum Beispiel eine Regenbogenhautentzündung (Iritis), in der Vergangenheit hatte, gehört ebenfalls zu den Personen, die eine regelmäßige Vorsorge in Anspruch nehmen sollten. Gleiches gilt für junge Fehlsichtige, die unter einer starken Kurzsichtigkeit (Myopie) von mehr als 5 Dioptrien leiden, sowie Menschen, die regelmäßig Kortison einnehmen müssen.

Fazit:
Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich zum Ausschluss einer Augenerkrankung von einem Augenarzt untersuchen zu lassen. Da Begleiterscheinungen verschiedener Augenerkrankungen meist nicht mit bloßem Auge erkennbar sind, können unentdeckte Krankheitsbilder schwerwiegende Folgen haben. Deshalb sollte in jungem Lebensalter wenigstens einmal eine Augenuntersuchung beim Augenarzt stattfinden. Werden bei dieser Untersuchung keinerlei Erkrankungen festgestellt, spricht nichts dagegen, spätere Sehtests beim Optiker durchführen zu lassen. Für Personen ab dem vierzigsten Lebensjahr gilt grundsätzlich, dass die regelmäßige Augenuntersuchung sowie das Augendruckmessen beim Augenarzt beansprucht werden sollte.

Bookmarken auf: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • MisterWong
  • Ask
  • Tausendreporter
  • Furl
  • Live-MSN
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Newstube
  • YahooMyWeb
  • Technorati
  • Facebook
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben:

*